Selbstgemachte Leckerlis für deine Katze

Leckerlis für die Katze selber machen

Auch deinen Stubentiger lässt Weihnachten nicht kalt. Dementsprechend freut sich dieser ganz sicher auch über eine kulinarische Überraschung. Und was gäbe es da Passenderes als ein paar selbst zubereitete Katzenleckerlis? Wir verraten dir zwei Rezepte, die dein Samtpfötchen garantiert zum Schnurren bringen.

Selbstgemachte Thunfisch Leckerlis für Katzen: Blaues Wunder aus dem Meer

Ein blaues Wunder, im positivsten Sinne versteht sich, erlebt Miezi beim Fressen dieser weihnachtlichen Köstlichkeit. Das „Wunder“ an diesem Leckerli sind die einfache Zubereitung und die wenigen Zutaten, die diese Katzenköstlichkeit benötigt. Einzig aus Thunfisch und Ei kannst du deiner Katze ein weihnachtliches Schmankerl zaubern.

Zutaten für die Thunfischleckerlis

  • 200 g Thunfisch (alternativ Puten- oder mageres Rinderhack)
  • 50 g Eischnee

Zubereitung der selbstgemachten Leckerlis

  1. Püriere die beiden Zutaten mit einem Mixer und breite die Masse anschließend auf einem Backblech aus
  2. Besonders schön wird es, wenn du die Masse in einen Spritzbeutel füllst und mit kleinen Tupfen auf das Blech bringst.
  3. Das Ganze wird dann im Ofen bei 160 Grad getrocknet.

Wichtig ist das gleichmäßige und lange Ausbacken der Katzen-Plätzchen, damit alle Zutaten durchgegart werden und dementsprechend haltbar sind. Die Leckerlis solltest du dennoch schnell an deinen Liebling verfüttern, denn aufgrund der frischen Zutaten lassen sie sich nicht allzu lange aufbewahren. Alternativ kannst du anstelle des Thunfischs auch Puten- oder mageres Rinderhack verwenden. An der Haltbarkeit der Leckerlis ändert auch diese Variante natürlich nichts. Wenn es nach Miezi geht, muss es das aber sicherlich auch nicht.

Katze frisst genüsslich

Katzenleckerlis mit herzhaften Käse

Deiner Fantasie sind bei der Zubereitung dieser Katzenleckerlis nahezu keine Grenzen gesetzt. Bei den gehaltvollen Plätzchen mit Käse solltest du allerdings unter Umständen die Futtermenge im Laufe des Tages etwas reduzieren, natürlich abhängig davon, wie viel dein vierbeiniger Freund genascht hat.

Zutaten für die Käse-Leckerli

  • 60 g Naturjoghurt oder Sauerrahm
  • 175 g geriebener Cheddarkäse
  • 75 g geriebener Parmesan
  • 180 g Weizenmehl
  • 60 g Maisgrieß

Zubereitung der selbstgemachten Leckerlis

  1. Vermische den Naturjoghurt mit dem Parmesan, dem Weizenmehl und dem Maisgrieß und verknete die Zutaten zu einem Teig, der sich gut ausrollen lässt.
  2. Ist der Teig zu fest, kannst du noch etwas Joghurt beimengen. Ist der Teig zu weich, fügst du einfach etwas mehr Mehl hinzu.
  3. Dann verfährst du im Prinzip wie beim Zubereiten von (Weihnachts-)Plätzchen weiter. Aus dem ausgerollten, etwa sechs Millimeter dicken Teig stichst du nun mithilfe von entsprechenden Formen die Plätzchen aus.
  4. Die so entstandenen Leckerlis breitest du auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech aus und bestreust sie mit Cheddarkäse.
  5. Nun schiebst sie für 15 bis 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.

Nun müssen die selbstgemachten Katzenleckerlis nur noch gut abkühlen, bevor du deine Mieze damit verwöhnen kannst. Dein Stubentiger wird dir die Mühe schnurrend danken!

Ähnliche Artikel

8 Kommentare

  • Kathrin sagt:

    Wie lange (in Tagen) sind die Thunfisch Leckerlis haltbar und wie sollte man sie lagern

    • tierisch wohnen Team sagt:

      Liebe Kathrin,
      wir würden dir empfehlen, die Leckerlis im Kühlschrank aufzubewahren und innerhalb von ca. 3 Tagen zu verbrauchen.

      Viele Grüße,
      dein tierisch wohnen-Team

  • Kerstin sagt:

    Kann man bei dem Käse-Leckerli anstatt Maisgrieß, auch normalen Grieß nehmen ?

    • tierisch wohnen Team sagt:

      Hallo Kerstin,
      wir empfehlen die Zubereitung wie im Rezept beschrieben mit Maisgrieß.
      Viele Grüße von deinem tierisch-wohnen-Team

  • Yael sagt:

    Wie lange muss man die Thunfisch leckerli backen??

    • tierisch wohnen Team sagt:

      Hallo Yael,

      die Leckerlis sind bei 160 Grad nach ca. 20 Minuten fertig und sollten knusprig aussehen. Nachdem du die Leckerlis aus dem Backofen genommen hast, sollten sie noch etwas abkühlen, bevor du sie deiner Katze zum Naschen servierst.

      Liebe Grüße
      dein tierisch wohnen-Team

  • Christin Jürgens sagt:

    Hallo bei welcher einstellung müssen die Tunfischleckerlies backen ?

    • tierisch wohnen Team sagt:

      Liebe Christin,

      die Leckerlis werden bei 160 Grad Ober- und Unterhitze gebacken, wodurch sie schön gleichmäßig trocknen.

      Tierische Grüße
      Dein tierisch wohnen-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tierhaarstaubsauger

3 leistungsstarke Staubsauger speziell für Tierbesitzer

Wir stellen dir Staubsauger vor, mit denen du auch die feinsten Tierhaare problemlos von Teppich und Sofa entfernst. Jetzt informieren!