Tipps: So wird der Welpe stubenrein | tierisch wohnen

So wird der Welpe stubenrein

Welpen stubenrein erziehen

Damit die ersten schönen Wochen mit dem kleinen Hundewelpen nicht wortwörtlich ins Wasser fallen, erfahre hier nützliche Tipps zum Thema Stubenreinheit…

Sie sind so knuffig wenn sie zum ersten Mal ihr neues Zuhause erkunden, wie sie mit ihren Zweibeinern schmusen und das ganze Haus mit Liebe füllen. Doch der Einzug eines kleinen Vierbeiners hat auch seine Schattenseiten: Welpen haben nicht nur ihre neuen Herrchen, sondern auch gleich die Möbel zum Fressen gern (die Zähnchen müssen immerhin geschärft werden) und halten die Hundeeltern ganz schön auf Trab in Sachen Stubenreinheit. Wir verraten dir ein paar Tipps, wie der kleine Schwanzwedler am schnellsten trocken wird.

Wann sollte ich mit dem Training zur Stubenreinheit beginnen?

Auch wenn sie noch klein und unbeholfen wirken und du deinen Welpen am liebsten in eine Decke einhüllen und behüten möchtest, nutze die junge Prägephase. In den ersten 20 Wochen seines Lebens lernt ein Hund am meisten. Also, lieber gleich den Sprung ins kalte Nass wagen – buchstäblich. Das Hundebaby am besten an die frische Luft setzen, BEVOR der Harndrang einsetzt. Bei Wind und Wetter – Zitterpartien eingeschlossen.

Wie oft müssen Welpen raus und woran erkenne ich es?

Nach dem Fressen, nach dem Trinken, nach dem Aufwachen am Morgen, nach jedem kleinen Schläfchen und nach jeder Aktivität müssen sich Welpen in der Regel erleichtern. Spielen oder Aufregung (zum Beispiel beim Ankommen eines Besuchs) kann bei jungen Hunden auf die Blase drücken. Woran du erkennst, dass Bello muss? Wenn er unruhig wirkt und anfängt zu schnüffeln und zu suchen.

Falls es trotz pedantischer Pipi-Planung zu einem feuchten Fehltritt kommt, keine Schimpf-Tiraden und nur kurz mit einem „Nein“ oder „Pfui“ ermahnen (wenn er auf frischer Tat ertappt wurde) und den Kleinen sofort hinaus bringen an den Ort, wo er sich entledigen soll. Pinkelt er erneut, lobe ihn ausgiebig.

Nachts werden Mauern errichtet

Gehe vor dem Schlafen ausgiebig mit deinem Welpen raus, damit die Blase leer ist. In den ersten Wochen sollte das Hundebaby neben deinem Bett schlafen. Stelle sein Hundekörbchen idealerweise in einen hohen Karton oder errichte eine kleine Mauer um seinen Schlafplatz, die er nicht überwinden kann. Da der Welpe sein Nest nicht beschmutzt, wird er winseln, wenn er muss. Du wirst wach und gehst schnell mit ihm raus. Nach seinem Toilettengang wieder eifrig loben.

Ich bin berufstätig. Wie erziehe ich meinen Welpen trotzdem?

Einen Hund stubenrein zu bekommen, ist ein Fulltimejob. Experten empfehlen, sich für die Eingewöhnung eines Hundes mindestens zwei Wochen Urlaub zu nehmen, wenn es möglich ist. Danach müssen die meisten wieder arbeiten und können Bellos Geschäft nicht zum eigenen machen. Was nun, wenn der Boss keinen Hund im Büro möchte?

Fellnasen sollten und wollen sich im Freien lösen. Bis ein Hund einen Drang einhalten kann und sich nur zu bestimmten Zeiten an erwünschten Orten erleichtert, braucht es sechs Monate oder länger. Um den Kleinen gleich an deinen Arbeitsalltag zu gewöhnen, gehst du auch schon mit dem Hundebaby zu festen Zeiten (nach dem Aufstehen, Fressen, Spielen) drei bis fünf Mal am Tag vor die Tür, lobst und belohnst jedes Geschäft von ihm und bleibst so lange mit ihm draußen bis er ein Pfützchen oder ein Häufchen hinterlassen hat. Das ist aber nur möglich, wenn du jemanden findest, der die Mittags- und Nachmittagsschicht für dich übernimmt. Welpen sollten nicht mehrere Stunden alleingelassen werden und daran Schritt für Schritt gewöhnt werden.

Schnell stubenrein mit folgenden Tricks:

  • Züchter-Zensur: Erste richtungsweisende Schritte sollten schon vom Züchter unternommen werden. Frage bei der Abholung nach seiner Methode.
  • Timing: Nach jedem Fressen, Trinken, Schläfchen und Spiel rausgehen und sobald der Kleine anfängt zu schnüffeln/suchen
  • Tadeln: Bei einem Urin-Unfall nur schimpfen, wenn die kleine Fellnase direkt beim Erleichtern erwischt wurde. Ansonsten kann er seine Tat nicht mit der Rüge verknüpfen.
  • Reinigungsservice: Die Pfütze oder das Häufchen auf dem Teppich oder Holzfußboden sofort entfernen und die Stelle mit einer 50:50-Mischung aus Essig und Wasser säubern. Gerade durch den beißenden Geruch werden Welpen davon abgehalten, die gleiche Stelle erneut zu markieren.
  • Hundeklo: Bei Minusgraden ist es draußen zu kalt für den Welpen. Daher lieber eine Zeitung im Flur als festes Plätzchen fürs Geschäft auslegen oder ein mobiles Hundeklo aus Rasen. Diese Outdoor-Toiletten-Alternative kann dann im Frühling leicht nach draußen verfrachtet werden.
  • Sollte immer an bestimmten Plätzen in der Wohnung uriniert werden, platziere direkt darauf oder daneben ein Hundeklo, das Bello zum einen als Warnung und zum anderen als Urinal-Alternative versteht.
  • Beweise Geduld, Ruhe und bleibe konsequent.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.