Fellpflege des Coton de Tuléar

Coton de Tuléar Fellpflege

Der Coton de Tuléar ist eine Hunderasse, die ursprünglich aus Madagaskar stammt. Ihren Namen erhielt sie aufgrund des weißen baumwollartigen Fells, dessen Beschaffenheit bereits die reiche Oberschicht der Hafenstadt Tuléar im Süden Madagaskars faszinierte. Lange Zeit waren Cotons exklusive Schoßhunde des Königshauses.
Zu den verwandten Rassen zählen Havaneser, Maltester, Bichon Frisé und Bologneser, die, ebenso wie der Coton, zu den allergikerfreundlichen Hunderassen zählen.

Der Coton de Tuléar ist ein Familien- und Begleithund, der seinem Besitzer am liebsten gar nicht von der Seite weicht. Die Rasse wird bis zu 6 Kilogramm schwer und zeichnet sich durch ein in der Regel gänzlich weißes Haarkleid aus.

Das besondere „Hundefell“ des Coton de Tuléar

Anders als viele andere Hunderassen haben Cotons kein Fell, sondern Haare. Ein Fakt mit großem großen Vorteil: Cotons haaren nur sehr wenig, durchleben keinen jährlichen Fellwechsel und haben nur einen dezenten Eigengeruch.
Das Haarkleid bedarf jedoch regelmäßiger Pflege, da es sonst verfilzt. Das bedeutet für den Besitzer: regelmäßiges Bürsten und Baden des Hundes ist Pflicht. Wie viel Pflege das Haar benötigt, ist von Hund zu Hund verschieden und hängt unter anderem von der Länge, der Dicke und der Struktur der Haare ab.

Grundsätzlich gilt: Die richtige Wahl der Pflegeprodukte und Arbeitsmaterialien ist entscheidend.

Mit diesen Tipps und ein bisschen Übung kannst du die Fellpflege zu Hause durchführen und auch ohne die Hilfe eines Hundefriseurs professionelle Ergebnisse erzielen. Außerdem sind die Pflegesessions eine gute Gelegenheit, auch gleich mal die Gesundheit der Hundekrallen, Augen, Ohren und Zähnen zu überprüfen.

Fellpflege des Coton de Tuléar – Anleitung zu Baden, Föhnen und Bürsten

Zwei wichtige Tipps zur Fellpflege eines Coton de Tuléar vorweg:

Tipp 1: Vor dem Baden immer bürsten

Bevor ein Coton überhaupt in die Nähe der Badewanne kommt, sollten Knoten und Verfilzungen gut ausgebürstet werden. Wird dieser vorbereitende Schritt übersprungen, können Schmutz und Shampoo in den Verfilzungen hängen bleiben und diese zusätzlich verdichten. Auch die Verwendung eines Conditioners während des Badens ersetzt diesen Schritt nicht.

Tipp 2: Niemals trocken bürsten

Coton-Fell sollte niemals trocken gebürstet und gekämmt werden, da die Haare sonst brechen können. Wird das Fell oder die Bürste mit einem Grooming Spray befeuchtet, so gleitet die Bürste leichter durch das Haar – ohne dieses herauszureißen oder zu brechen. Auch Verfilzungen lassen sich mithilfe eines Grooming Sprays einfacher entfernen.Ein Coton de Tuléar wird gebadet

So wird ein Coton richtig gebadet

Vor dem Baden

  1. Lege ein weiches Handtuch bereit
  2. Verdünne Hundeshampoo und -conditioner nach Packungsanleitung
  3. Lege einen Fön sowie Bürsten und Kämme bereit
  4. Reinige die Ohren und entferne die Haare
  5. Reinige die Augen und entferne den Schmutz, der sich im Haar unter dem Auge angesammelt hat
  6. Putze die Zähne
  7. Bürste und kämme das Fell, so dass es frei von Verfilzungen ist

Aufgrund seiner Größe kann der Coton im Waschbecken, in einem Wäschekorb oder in der Badewanne gebadet werden. Wir empfehlen die Verwendung einer Anti-Rutschmatte für die Badewanne. Denn diese verhindert, dass der Hund ausrutscht – und das Bad mit einem negativen Erlebnis verknüpft.

Richtig baden

  1. Befeuchte das Fell
  2. Shampooniere den Hund mit einem qualitativ hochwertigen Hundeshampoo ein. Warum sich die Investition in ein gutes Shampoo lohnt, erklären wir unten.
  3. Massiere Haut und Haare mit dem Shampoo. Beginne dabei am Haaransatz und arbeite dich bis an die Haarspitzen vor. Vermeide kreisförmiges Reiben, da hierdurch Knoten entstehen können.
  4. Wasche das Shampoo gründlich aus.
  5. Trage einen Conditioner auf und spüle diesen nach kurzer Einwirkzeit gründlich aus.

Hinweis: Achte darauf, dass keine Shampoo- oder Conditioner-Rückstände im Fell verbleiben, da diese Juckreiz und Hautprobleme hervorrufen können.
Für alle die vorhaben, ihren Welpen das erste Mal zu baden, haben wir eine Anleitung zusammengefasst, so dass das erste Bad ganz sicher zu einem positiven Erlebnis wird: Anleitung zum Welpen baden

Nach dem Baden

  1. Wickle deinen Hund in ein Handtuch
  2. Trockne das Fell durch leichtes Drücken. Vermeide es jedoch, den Hund trockenzurubbeln, da das Haar sonst beschädigt werden kann und Knoten entstehen können. Optimal ist es, wenn sich dein Hund ordentlich schüttelt, da hierbei viel Feuchtigkeit aus dem Fell geht.
  3. Wenn es die Zimmertemperatur erlaubt, tut es dem Fell gut, wenn es 10 bis 15 Minuten an der Luft trocken darf. Dadurch werden Haar und Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

 

So föhnst und bürstet du einen Coton de Tuléar

  1. Besprühe das Fell mit einem Grooming Spray und arbeite es mit den Händen von der Wurzel bis in die Spitzen ein.
  2. Beginne dann den Föhnprozess an den Hinterbeinen des Hundes. Am einfachsten geht das, wenn der Hund vor dir auf einem Tisch steht.
  3. Föhne von der Pfote ausgehend nach oben in Richtung Rücken.
  4. Beginne das Trocknen einer Haarpartie immer an der Wurzel und vermeide Vor- und Zurückbewegungen mit dem Fön, da dadurch Knoten entstehen können. Geföhnt wird immer entgegen der Richtung, in welche die Haare fallen.
  5. Arbeite dich so Sektion für Sektion in Richtung Hundekopf vor.
  6. Ist das Fell zu zwei Dritteln trocken, kann mit dem Bürsten begonnen werden. Dazu eignet sich eine Pin Brush. Ein schönes, glattes Ergebnis erzielst du, mit der sog. „Line Brushing“-Technik. Hierbei wird mit einer Pin Bürste entgegen der Haarfallrichtung gebürstet. Der Fön ist dabei auf diejenige Stelle gerichtet, die gebürstet wird. Auch hier wird der Fön also nicht hin und her geschwenkt. Zum Abschluss empfehlen wir, das Fell mit einem Kamm zu kämmen. Solltest du dabei auf Knoten stoßen, so lassen sich diese mit den Fingern einfach entwirren. Besonders hinter den Ohren, an den Beinen, am Bauch und in der Leistengegend verstecken sich gerne Knoten. Werden diese nicht rechtzeitig entfernt, so werden die Verfilzungen immer größer.Hinweis: Wie auch beim Menschen, schadet zu viel Hitze dem Coton Haar. Optimal ist daher ein Fön mit einstellbarem Hitzegrad

Hinweis: Wie auch beim Menschen, schadet zu viel Hitze dem Coton Haar. Optimal ist daher ein Fön mit einstellbarem Hitzegrad

 

Diese Utensilien benötigst du für die Fellpflege des Coton de Tuléar

Shampoo und Conditioner für den Coton de Tuléar

Die Investition in ein hochwertiges Shampoo lohnt sich, da es die Fellpflege stark erleichtert und das Fell weniger oft gebürstet werden muss. Aufgrund des pH-Wertes ist es ist nicht empfehlenswert, Menschenshampoo (auch kein Babyshampoo) zu verwenden, da es Hautirritationen hervorrufen und das Fell austrocknen kann.
Vermeide zudem Shampoos mit Lanolin oder Nerzöl. Diese können das Haar beschweren.

Diese Shampoos & Conditioner empfehlen wir:

 

Grooming Spray für den Coton de Tuléar

Ein Grooming Spray ist ein absolutes Must-have der Fellpflege. Das Haarkleid eines Coton de Tuléars sollte niemals trocken gebürstet werden, das die Haare brechen oder ausreißen können. Auch Verfilzungen lassen sich mit Hilfe eines Grooming Sprays ganz leicht lösen.

Wir empfehlen diese Grooming Sprays für die tägliche Fellpflege:

 

Bürsten und Kämme für den Coton de Tuléar

Eine Bürste und ein Kamm dürfen bei der Fellpflege natürlich nicht fehlen.

Empfehlenswert sind die Bürsten von Christ Christensen, da sie sehr hochwertig und langlebig sind:

  • „Butter Comb No. 6“ Kamm von Christ Christensen für Gesicht und Füße ( ca. 33,50 €)
  • Slicker Brush von Christ Christensen ( ca. 29,50 €)

Wir wünschen dir viel Spaß bei der Fellpflege deines Coton de Tuléars!

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tierhaarstaubsauger

3 leistungsstarke Staubsauger speziell für Tierbesitzer

Wir stellen dir Staubsauger vor, mit denen du auch die feinsten Tierhaare problemlos von Teppich und Sofa entfernst. Jetzt informieren!