Mini-Kürbis-Muffins für Hunde

Hundeleckerlie aus Kürbis

Wir lieben Kürbis-Rezepte! Denn Kürbisse sind nicht nur randvoll mit gesunden Inhalts-n und Ballaststoffen, sondern obendrein auch einfach leeecker! Deshalb probieren wir nicht nur liebend gerne für uns Kürbisrezepte aus, sondern wollen auch unserer Fellnase Kira die Herbstzeit versüßen!

Ein prima Hundesnack und eines unserer Lieblingsrezepte sind diese „Mini-Kürbis-Muffins” für Hunde, die ganz leicht nachzubacken sind und sich nicht nur perfekt für die Halloween-Zeit eignen. Falls du selbst neugierig bist: die Muffins sind auch bedenkenlos für Menschen zum Verzehr geeignet!

Als Zutaten für 24 Hunde-Muffins benötigst du:

  • 100 g Hokkaido Kürbis
  • 1 Ei
  • 100 g Mehl
  • 1 EL Honig
  • 20 g weiche Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 3 EL Wasser
  • 24 Mini-Muffinförmchen

Kürbis Muffin für Hunde

So werden die Muffins für Hunde zubereitet:

Zuerst haben wir den Kürbis gründlich mit Wasser gewaschen, entkernt und in kleine Stücke geschnitten. Damit der Kürbis nachher schön weich zum Pürieren ist, haben wir die Kürbisstücke auf ein Backblech gegeben und diese für ca. 15 bis 20 Minuten im Ofen gebacken.

In der Zwischenzeit haben wir das Mehl zusammen mit dem Backpulver und dem Natron in einer Schüssel vermischt und in einer weiteren Schüssel den Honig, die Butter, das Wasser und das Ei verquirlt.

Mittlerweile ist der Kürbis im Backofen weich geworden und perfekt zum Pürieren geeignet! Den pürierten Kürbis haben wir nun mit der Honig-Butter-Masse vermengt und danach schrittweise das Mehlgemisch unter die Kürbismasse gerührt.

Zum Schluss haben wir die Muffinförmchen jeweils bis zur Hälfte mit dem Teig befüllt, da der Teig während der Backzeit noch aufgeht. Nun können die herbstlichen Hunde-Muffins für ca. 10 Minuten bei 180°C in den Backofen.

Bevor dein Hund die Muffins vernascht, sollten diese erst gut abkühlen. Guten Appetit wünschen Kira, Elena & Lisa von Herrchen kocht!

Weitere Rezepte für deinen Hund findest du hier: Hundekekse und Leckerlis selber backen.

Hund isst Leckerli

Ach ja, wusstest du schon?

  • Kürbis besteht zu 90 % aus Wasser und hat daher wenig Kalorien.
  • Es gibt über 800 Kürbisarten.
  • Kürbisfleisch liefert jede Menge an gesunden Mineralstoffen, wie Kalzium (für starke Knochen), abwehrstärkendes Eisen und Kalium (reguliert den Flüssigkeitshaushalt im Körper) und Vitamin A (gut für Augen, Haut und Haare).
  • Der Kürbis ist eigentlich eine Beerenfrucht. Genauer gesagt eine Panzerbeere.
  • An dunklen Orten können Kürbisse mehrere Wochen lagern. Einmal angeschnitten sind sie aber nur noch im Kühlschrank haltbar.
  • Die Schale vom Hokkaido Kürbis ist essbar.
  • Es gibt einen Spaghetti-Kürbis. Dieser Kürbis verdient den Namen tatsächlich, weil man ihn wie Spaghetti essen kann. Beim Kochen zerfällt sein Fruchtfleisch in Fasern, die der Nudel sehr ähnlich sehen.

Kürbisse

Über herrchen kocht

Hallo & Wuff! Wir sind Lisa und Elena aus Köln. Zusammen mit unserer Labradorhündin Kira haben wir 2015 den Blog „Herrchen kocht” gegründet. Wenn ihr weitere leckere Rezepte oder kreative DIY-Ideen für eure Fellnase entdecken möchtet, dann schaut doch auch einmal bei uns vorbei.

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  • Ferner A. sagt:

    Hallo
    Ich habe eine Frage.
    Wieso schreiben sie das man kein Backpulver verwenden soll?
    Aber in dem Rezept Mini-kuerbis-muffins wird Backpulver verwendet.
    MFG Ferner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.