Fellpflege bei Hunden: Du hast die Haare schön…

Fellpflege bei Hunden

Egal, ob Short Cut oder Wallemähne – auch bei Hunden gilt: Die Pflege des Fells sollte auf den Vierbeiner bzw. sein Haarkleid abgestimmt sein.

Kurzhaarige Vertreter benötigen beispielsweise eine andere Behandlung als langhaarige Rassen. Und was für glattes Fell gilt, kann nicht auch pauschal auf einen wilden Lockenwuchs adaptiert werden. Doch Entwarnung: Normalerweise pflegt sich das Fell der meisten Hunde quasi von selber. Spezielle Bürsten sowie pflegende Shampoos und Conditioner für Bello & Co. sprießen in der freien Natur schließlich auch nicht wie Pilze aus dem Boden. Wer seine geliebten Vierbeiner beim Fellwechsel jedoch unterstützen möchte oder einen Hund mit dichter Unterwolle bzw. einem schnell verfilzten Fell hält, sollte sich ein paar Utensilien zulegen, die nicht nur des Menschen liebsten Freund erfreuen – sondern auch das Heim vor haarigen Überraschungen bewahrt. Auf den folgenden Seiten verraten wir die passenden Pflegetipps für alle Fälle, äh, Felle.

Fellpflege bei kurzhaarigen Rassen
Fellpflege bei langhaarigen Rassen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.